Blog & Podcast

Ist 2021 das Jahr der minimalinvasiven Interventionen?

Mark Poppenborg   Keine Kommentare

Organisationsentwicklung: 4 Kriterien für maximale Wirkung bei minimalem Aufwand Nahezu alle Ökonomen scheinen sich einig zu sein, dass es 2021 zu einer Vermehrung der Konkurse kommen wird. Ob uns dabei aufgrund der Insolvenzantragsaussetzung und jahrelanger Niedrigzinsen ein apokalyptisches Aussterben der sogenannten Zombieunternehmen erwartet oder es bei einer kleinen Pleitewelle bleibt, wissen wir wie immer erst am Jahresende. Fest steht aber wohl: 2021 wird nicht einfach. Wie reagiert man auf abnehmende Umsätze, zunehmenden Kostendruck, Verschiebungen in den Kundenbedürfnissen und andere ähnliche Herausforderungen?

Sind moderne Entlohnungsmodelle überbewertet?

Mark Poppenborg   7 Kommentare

Gehaltssysteme auf dem Prüfstand Wenn ich erzähle, dass die Gehälter bei intrinsify von Lars und mir zusammen mit dem entsprechenden Mitarbeiter vereinbart werden, gucken mich die Evangelisten der New Work Bewegung manchmal etwas spärlich an: »Aber gerade ihr müsstet doch mit gutem Beispiel voran gehen! Wieso habt ihr kein Merit Money, keine freie Gehaltswahl, keine gleichen Gehälter für alle, keine dedizierten Gehälterteams oder ähnliches?«

Mein „Quasi-Rezept“ zur Geschäftsmodellinnovation

Mark Poppenborg   Keine Kommentare

5 Tipps für die Geschäftsmodellinnovation Wie gelingt der Aufbau eines neuen Geschäftsmodells, wenn die alten nicht mehr tragen? Was kann man tun, um in kürzester Zeit (Tage oder Wochen) ein Indiz dafür zu bekommen, ob eine neue Geschäftsidee Potenzial hat?

Arbeitsortregelung – Sinn oder Unsinn?

Mark Poppenborg   4 Kommentare

Wer sollte entscheiden wann und wo gearbeitet wird? Wann und wo sollten eure Mitarbeiter arbeiten? Solltet ihr das zentral festlegen, Quoten einführen, dem Abteilungsleiter überlassen, gar die Mitarbeiter entscheiden lassen? Nach den Erfahrungen der letzten Wochen, fragen sich viele Arbeitgeber nach der richtigen Strategie. Dazu lohnen sich – wie so oft – grundsätzliche Gedanken.

Die Rote Falle

Mark Poppenborg   2 Kommentare

Wer nicht bei 3 auf dem Baum ist, muss sich selbst organisieren Am 16. Oktober 2020 habe ich in einem Vortrag gebeichtet und meinen Frieden mit Frederick W. Taylor gefunden. Ich hatte ihn stets verteufelt, lange missverstanden und nie gewürdigt. Ich sprach auf unserem Future Leadership Alumni Forum nämlich im Detail über die wahren Absichten und konkreten Ansätze Taylors, der ja bekanntlich als Urvater des Taylorismus gilt. Welche Bedeutung diese Lehren auch heute noch haben, darum geht es in diesem Artikel.

Widerstände

Mark Poppenborg   4 Kommentare

Ein anderer Blick auf Widerstände in Veränderungsprojekten »Veränderung ist toll, verändert werden ist scheiße«. Diesen Satz habe ich meinen Mitgründer Lars früher oft sagen hören. Recht hat er. Und dennoch gilt: Veränderung ohne Widerstand ist keine. Was also tun? Wie löst man die Widerstände auf? Muss man das überhaupt?

Totalschaden

Mark Poppenborg   2 Kommentare

Wie Du New Work zielsicher vor die Wand fährst Vor wenigen Tagen sind wir erneut von einem großen Konzern um Rat zur Einführung von New Work gebeten worden. In der Regel treten wir dann zunächst ein paar Schritte zurück und versuchen das Problem herauszuarbeiten, das damit gelöst werden soll. Dabei stellt sich häufig heraus, dass es kein wirkliches Problem gibt oder New Work die existierenden Probleme gar nicht adressieren oder gar verschlimmern würde.

Project Oxygen

Mark Poppenborg   5 Kommentare

Was macht eine Führungskraft zu einer guten Führungskraft? Eine beliebte Frage. Eine verführerische Frage. Eine Frage, die Personalbeurteilung und -entwicklung nicht nur prägt, sondern überhaupt erst rechtfertigt. Aber eine falsche Frage, wie ich finde. »Do Managers Matter?« Mit diesem Titel leiteten drei Wissenschaftler der Harvard Business School eine vor acht Jahren veröffentlichte Studie des sogenannten Project Oxygen ein. Dabei handelte es sich um ein Google Projekt, das Anfang der 2000er initiiert wurde, um die Bedeutung von Managern zu untersuchen. Einigen Quellen zufolge wollte man zunächst belegen, dass Führungskräfte obsolet sind. Heraus kam jedoch das Gegenteil.

Purpose

Mark Poppenborg   4 Kommentare

Ein Grund, um aufzustehen? Purpose ist eines der beliebten Buzzwords der letzten Jahre. Ich hab es bereits hier und da erwähnt: Oberflächlich habe ich bisher eher von der Corona-Krise profitiert – sowohl privat als auch beruflich: Mehr Zeit mit der Familie, mehr Zeit für Sport, mehr wirtschaftlicher Erfolg u.ä.m. Das sind oberflächliche Errungenschaften, die mich freuen. Noch mehr freut mich aber, dass ich seit einigen Wochen ein verstärktes Gefühl von Fokus, Klarheit und Motivation spüre. Ich bin viel schneller im viel zitierten Flow – dem Zustand, in dem alles andere in den Hintergrund rückt und man voll bei der Sache und bei sich ist.

Wie Führungskräfte Unwahrscheinliches wahrscheinlicher machen

Mark Poppenborg   1 Kommentar

Paddelbruch Ich surfe seit 4 Jahren regelmäßig. Ob ich mich deshalb schon als Surfer bezeichnen kann, wage ich noch zu bezweifeln. Es ist ein Sport, der sehr viel Übung fordert. Immerhin bin ich diesen Montag in die lokale WhatsApp Surfergruppe eingeladen worden, die nur 19 Mitglieder hat. Das fühlte sich natürlich an wie ein Ritterschlag.