Blog & Podcast

Tabuthema Gehalt und Moderne Zusammenarbeit

Lena Stiewe   Keine Kommentare

Was ist meine Arbeit wert? Nadine Nobile im Interview In der 18. Episode der „Gesichter der Neuen Wirtschaft“ spreche ich mit Nadine Nobile, Prozessbegleiterin, Speakerin und Geschäftsführerin von CO:X. In einem persönlichen Austausch sprechen wir über den Leidens- und Leistungsdruck unserer aktuellen Arbeitsgesellschaft, ihre Beobachtungen neuer Ansätze Moderner Zusammenarbeit und über alternative Möglichkeiten, wie wir heute über das Thema Gehalt, Geld, Vergütung und Wert sprechen können.

Die passende Arbeitsumgebung für moderne Teams

Lena Stiewe   Keine Kommentare

Brauchen wir heute noch ein Büro? Und wenn ja – wie sollte das heute aussehen? Was brauchen wir, um gut zusammen zu arbeiten? Über eine moderne Arbeitsplatzgestaltung, wirksame Zusammenarbeit und das Büro von heute Diese 17. Episode der „Gesichter der Neuen Wirtschaft“ ist eine ganz besondere, weil ich mich mit gleich drei sogenannten „Workplace Consultants“ unterhalten darf: Im Austausch mit Sina Lorenzen aus Köln, Udo Maar aus Berlin und Danny Hess aus Dresden habe ich eine ganze Folge zum Thema „moderner Arbeitsplatz“ gestaltet. Denn rund um die Frage nach modernen Bürokonzepten und dem Arbeitsplatz von heute muss man sich so einige Fragen stellen und verschiedene Schwerpunkte beleuchten.   Udo zum Beispiel wird von seinen Klienten immer wieder gefragt, wie das Büro der Zukunft… weiterlesen

Konventionen auf dem Prüfstand

Lena Stiewe   Keine Kommentare

Marks neue work-X Show Nicht zu bremsen – und dabei genial in seinem Drang nach Freiheit und Innovation. Das trifft den Kern unseres Gründers Mark Poppenborg ziemlich gut. Da verwundert es wenig, dass er auch mit seiner neuesten Idee sein eigenes Ding macht:

Viel reden hilft viel – agile Transformation bei DATEV

Lena Stiewe   Keine Kommentare

Wie das Unternehmen DATEV den Kunden in das Zentrum der Kommunikation rückt In der 16. Episode der „Gesichter der Neuen Wirtschaft“ spreche ich mit Christian Kaiser und Alper Aslan von DATEV. In einem sehr knackigen, kurzweiligen Gespräch tauschen wir uns über ihre fortwährende interne Kommunikation, die Weiterentwicklung ihrer Organisation und über Methoden wie interne Barcamps aus.

Teamgestaltung statt Personalbeschaffung – Mit der richtigen Passung gegen den Fachkräftemangel

Lena Stiewe   Keine Kommentare

Im Gespräch mit dem „Gesicht der Neuen Wirtschaft“ Ralf Haase In der 15. Episode der „Gesichter der Neuen Wirtschaft“ bin ich im Gespräch mit Ralf Haase – Ralf ist Inhaber und Geschäftsführer der rhp, der Ralf-Haase-Group für Personalberatung aus Berlin. Ralf hat einen Leitgedanken: Er möchte seine Kunden als Arbeitgeber besser machen. Und mit dieser Maxime geht er mit seiner Personalberatung einen anderen und für konservative Branchen wie die Bau- und Immobilienbranchen oft auch noch neuen Weg, nämlich mit einem systemischen Ansatz.

xSpace – Wie Open Space nur besser?

Mark Poppenborg   3 Kommentare

Das neue Event-Format für den Marktplatz auf unserem work-X Festival Mit dem work-X Festival wollen wir den größten möglichen Nutzen für jeden einzelnen Teilnehmer erzeugen. Da sich die Bedürfnisse der Teilnehmer jedoch sowohl inhaltlich als auch lerntypologisch stark unterscheiden und sich sogar im Laufe einer Veranstaltung ändern können, ist das Festival extrem vielseitig konstruiert. Es erlaubt durch die 6 verschiedenen Event-Spaces die Befriedigung sehr unterschiedlicher Bedürfnisse – von der Inspiration auf der großen Bühne (Druckbetankung), über die Vertiefung nach den Impulsvorträgen (Vertiefungsgarage), dem kontroversen Austausch auf höchstem Niveau (Meisterloge), die 1-zu-1 Gespräche mit Experten (Expertensprechstunde), das Erlernen konkreter Methoden (Trainingsraum) bis hin zur völlig offenen und Teilnehmer-getriebenen Arbeit und Diskussion im Marktplatz. Das Herzstück des Marktplatzes ist der xSpace, der… weiterlesen

Die Zeiten der Schön-Wetter-Organisation sind vorbei

Lars Vollmer   1 Kommentar

Na endlich! Bestimmt hast Du es auch schon raunen gehört: Die Krise kommt. Wann und wie heftig, weiß natürlich keiner so genau. Und bei manchen ist sie gefühlt sogar schon angekommen. Bei den Automobilisten zum Beispiel: So hört man von den ersten, die Mitarbeiter dürften seit Neuestem nicht mehr so ohne Weiteres auf Dienstreise gehen. Andere Unternehmen fahren vorsorglich schon mal ihre Investitionen zurück. Na ja, die Zügel werden halt ein wenig angezogen. Und es wäre ja auch wahrscheinlich: Wir verzeichnen die längste Hochkonjunktur-Phase seit der Steinzeit. Irgendwann muss das mal wieder zurückfallen. Höchst bemerkenswert ist, wie die Unternehmen methodisch auf den Krisenverdacht reagieren: Da zeichnet sich schon so einiges ab…

Schule gründen für Dummies

Patrick Ziegler   6 Kommentare

Wie Du das Bildungssystem selbst verändern kannst Die meisten Menschen, mit denen ich spreche, haben eine Meinung zum Schulsystem. Oder zu Bildung, sei es frühkindlich, universitär oder „on the job“ im Sektor Corporate Learning, Wissens- und Informationsmanagement sowie Personal“entwicklung“ (warum ich hier Anführungszeichen verwende, erklärt sich im Laufe dieses Artikels). Häufig wird sich beschwert und gemeckert, Schuldige – entweder in Personen oder im System – werden gesucht. So wirklich lösungsorientiert und produktiv „ans Machen“ kommen die wenigsten. Ob es an fehlender persönlicher Relevanz, Zeit, Wissen oder mir nicht bekannten Gründen liegt, in diesem Artikel möchte ich mit Dir teilen, was ich persönlich getan habe, um diese subtile Unzufriedenheit zuerst einmal zu präzisieren und daraus dann etwas zu erschaffen, was diese… weiterlesen

Arbeitgebermarke: Innen hui, außen hui! Hinter den Kulissen der Comspace

Lena Stiewe   Keine Kommentare

Von heutiger HR-Arbeit, der modernen Rolle der Geschäftsführung, einer Kultur des Vertrauens und dem „Gründen mit Fallschirm“ In der 14. Episode der „Gesichter der Neuen Wirtschaft“ bin ich im Gespräch mit Sarah Biendarra vom Team „People & Culture“ sowie Andreas Kämmer, dem Geschäftsführer von Comspace, der Digitalagentur aus Bielefeld.

Höchstleistung durch agile Grundhaltung

Christiane Kühne und Larissa Clasen   1 Kommentar

neuland (Büro für Informatik) – die bescheidenen Höchstleister aus Bremen im Interview Norddeutsches Understatement. Das trifft wohl ganz gut, was wir, die Freischwimmer, mit neuland verbinden. Als wir das Unternehmen und die Menschen darin kennenlernten, war einer unserer ersten Gedanken: Was wollen die von uns? Sie hatten uns als Beraterinnen angefragt. Normalerweise begleiten wir Unternehmen dabei, verkrustete Organisationsstrukturen aufzubrechen. Aber davon war hier keine Spur. Im Gegenteil. Wir standen mitten in einem Paradebeispiel für sinnvolle, wertschöpfungsgetriebene Organisationsstrukturen. Ein Vorbild in Sachen neue Arbeitswelt. Höchstleistungsunternehmen durch und durch.