Digitalisierung und Führungskultur unter der Lupe – Teil 2

Ein Beitrag von: Mark Poppenborg

Mark im 2. Teil des Interviews für den Bene Future Report

Für das Österreicher Unternehmen Bene GmbH wurde unser Gründer Mark kürzlich zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeit sowie den Wandel der Führungskultur befragt.

Das Gespräch haben wir aufgrund seiner Länge in zwei Teile geteilt. In diesem, dem zweiten Teil, geht es um folgende Schwerpunkte:

  • Warum Selbstorganisation nicht Chaos, Anarchie und Beliebigkeit bedeutet
  • Warum es mehr schadet als nutzt die Generationen in Schubladen zu stecken
  • Warum es immer schwerer wird, mit sich selbst zufrieden zu sein
  • Wie Google eine Lösung für die Identitätskrise bereitstellt, die aber ethische Fragen aufwirft
  • Ob Unternehmen sich ins Private einmischen sollten, ob also z.B. Meditation und gemeinsames Blutspenden in Ordnung ist und
  • die Arbeit der Bene GmbH

Du kannst die Episode wie immer auch über iTunes bzw. auf Deinem iPhone/iPad hören. Für weitere Hörmöglichkeiten klicke hier.

Teil 1 dieses Interviews findest Du hier.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Verpasse keine neuen Beiträge und werde zum Experten der Neuen Wirtschaft

Geschrieben von

Blogauthor Mark Poppenborg intrinsify.me
Mark Poppenborg

Mark ist Unternehmer und Vortragsredner. Und vor allem ist er unser Gründer. Mark führt seine tiefgreifenden Erkenntnisse auf unkonventionell inspirierende Weise in seinen Speaker-Auftritten, Seminaren und Management-Sparrings der Wirtschaft zu. Seit seiner ersten Gründung 2010 hat Mark viele weitere Unternehmen und Projekte initiiert. Insofern ist er nicht nur als Vordenker sondern auch als Vormacher bekannt. Er kombiniert seine aufklärerischen und desillusionierenden Impulse stets mit praktischen Inspirationen und Handlungsanweisungen.

Erschienen am

Donnerstag, 20. Juli 2017
X