intrinsify

Ist organisiertes Feedback nur Symptombekämpfung?

»Ein Unternehmen braucht eine Feedbackkultur.« Hast Du diesen Satz schon mal gehört? Doofe Frage eigentlich: Die Forderung ist ja so allgegenwärtig, dass sie gar nicht an einem vorbeigehen kann.

Und mal ehrlich: Kennst Du irgend jemanden der ernsthaft bezweifeln würde, dass ein Unternehmen eine Feedbackkultur braucht? Wenn nicht, wäre ich gerne der erste. Ich halte das nämlich für Unsinn. Also nicht die Kultur, sondern die Forderung.

Eine fehlende Feedbackkultur kann immer nur als Indikator für einen Mangel in der Organisation dienen, nicht aber als Einladung, sie herzustellen.

In diese Falle tappen leider viele. Und was es genau damit auf sich hat, darum geht es in dieser Podcast-Episode.

Kürzlich hat mich nämlich eine Studentin der Fachrichtung Social Management mit dem Schwerpunkt Personal und Führung interviewt, die gerade ein Praktikum bei einem Mittelständler absolviert. Sie hatte unseren Gründerplausch zum Thema 360 Grad Feedbacks gehört und sich daraufhin in die Kritik der vielbeschworenen Feedbackverfahren vertieft.

In dem aufgezeichneten Gespräch geht es um:

  • die Allgegenwärtigkeit von Feedback, auch wenn es gar nicht erwünscht ist
  • das Missverständnis, dass Feedbackverfahren zu einer Feedbackkultur führen könnten
  • den Unterschied den es macht, wenn Vorgesetzte beim Feedback mit im Spiel sind
  • die Unmöglichkeit, als Vorgesetzter gleichzeitig zu coachen
  • die Art und Weise wie das Management sich unglaubwürdig macht, um einer selbst gesteckten Norm gerecht zu werden
  • die Sinnhaftigkeit, sich trotzdem mit Feedback-Werkzeugen auseinanderzusetzen
  • das wahre und wohl wertschätzenste Feedback, das es gibt


Du kannst die Episode wie immer auch über iTunes bzw. auf Deinem iPhone/iPad hören. Für weitere Hörmöglichkeiten klicke hier.

Verpasse keine neuen Beiträge und werde zum Experten der Neuen Wirtschaft

Geschrieben von

Blogauthor Mark Poppenborg intrinsify.me
Mark Poppenborg

Mark ist Unternehmer und Vortragsredner. Und vor allem ist er unser Gründer. Mark führt seine tiefgreifenden Erkenntnisse auf unkonventionell inspirierende Weise in seinen Speaker-Auftritten, Seminaren und Management-Sparrings der Wirtschaft zu. Seit seiner ersten Gründung 2010 hat Mark viele weitere Unternehmen und Projekte initiiert. Insofern ist er nicht nur als Vordenker sondern auch als Vormacher bekannt. Er kombiniert seine aufklärerischen und desillusionierenden Impulse stets mit praktischen Inspirationen und Handlungsanweisungen.

Erschienen am

Donnerstag, 27. April 2017

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
X