intrinsify

Die Kaminworkshops – Intensives Arbeiten im kleinen Kreis

Ein Tag, ein Experte: Unsere Kaminworkshops

Wir veranstalten regelmäßig exklusive Kaminworkshops, zu denen Du als Mitglied Zugang hast. Echte Könner, die Deinen Herausforderungen ganz nah sind, treffen sich in einem kleinen Kreis (max. 15 Teilnehmer) mit Dir und ähnlichen Interessensvertretern.

Gemeinsam mit diesen Meistern ihres Fachs kannst Du an Fragen arbeiten, die Dich umtreiben. Mit jeweils eigenem Schwerpunkt und spitzer Teilnehmergruppe kannst Du an diesen Tagen wertvolle Impulse für Dich und Deinen konkreten Arbeitsalltag sammeln.

Diese Leistung folgt dem Wunsch vieler Mitglieder nach geschlossenen Veranstaltungen unter Gleichgesinnten.

Dies sind die aktuellen Termine (werden stetig ergänzt):

Intensivarbeit mit Catharina Bruns – Selbstständigkeit neu denken und selbst erarbeiten, 30.01.2019, Berlin

Fallarbeit mit Reinhard Sprenger – Durchdenke Deine Führungs- oder Beratungsarbeit mit Reinhard Sprenger persönlich, 22.03.2019, Hamburg

 

Rückblick: 05.10.2017 + 30.06.2018 Stuttgart

Kaminworkshop – Wie positioniere ich mich heutzutage als Solopreneur richtig, wie werde ich als Persönlichkeit erfolgreich?

Zugang zu diesem Training hatten ausschließlich Mitglieder die als Solopreneure arbeiten oder sich in einer vergleichbaren Rolle befinden.

Die eigene Marke zu entwickeln, die Marke-ICH, ist als Solopreneur einer der, wenn nicht DIE wichtigste Aufgabe überhaupt.

Oliver Gorus hat vielen bekannten Autoren, darunter auch unserem Mitgründer Lars, bei dieser Herausforderung geholfen. Er ist ein wahrer Meister seines Fachs und diskutierte mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, entlang welcher Fragen und Denkmodelle diese ihre Eigenmarke erfolgreich entwickeln können. Interaktiv und mit einigen Impulsen von Oliver wurde viel Zeit für die Arbeit an der eigenen Marke und für Fragen gegeben.

Danke an Oliver Gorus für einen sehr intensiven und erfolgreichen Tag!
Unser Mitglied Isabel Brandau hat an dem ersten Workshop teilgenommen und danach eine sehr gehaltvolle Zusammenfassung in unserem Blog veröffentlicht.

Rückblick: 23.04.2018 München

Kaminworkshop Höchstleistunsgteams im Sport und in der Wirtschaft

Stefan Kermas, der Bundestrainer der Deutschen Herren Hockeynationalmannschaft, gab unseren Mitgliedern im Kaminworkshop spannende Einblicke in seinen Sport – anschließend wurde gemeinsam über die Bedingungen für Höchstleistung  in der Neuen Wirtschaft diskutiert.

Auf einem hohen Niveau konnten so die Bedingungen für Höchstleistung dekonstruiert und konkrete Hebel für unsere Arbeit als Berater und Entscheider im Unternehmen erarbeitet werden.

Für einen ersten Einstieg in dieses Thema eignet sich auch unsere Podcastfolge „Gesichter der Neuen Wirtschaft“ mit Stefan.

Rückblick: 17.10.2017 München

Kaminworkshop – Wie kann ich Veränderungschancen in großen Organisationen nutzen?

Zugang zu diesem Training hatten ausschließlich Mitglieder, die als Mitarbeiter und Führungskräfte aus größeren Unternehmen (ab 250 Mitarbeiter) und Konzernen fungieren.

Christoph Kraller hat als bemerkenswerter Könner nicht nur viel Aufsehen im DB Konzern erregt, sondern ist über die Konzerngrenzen hinaus auch zum Vorbild für wirksame Veränderungen im engen Korsett des Großunternehmens geworden und wurde folgerichtig in der populären Dokumentation Musterbrecher portraitiert.

In unserem Kaminworkshop öffnete Christoph seine Motorhaube und diskutierte mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wie man die Chancen im Konzern erkennt und nutzt. Das war ein sehr intensiver und sehr lustiger Kaminworkshop – Danke für Deine Zeit, lieber Christoph Kraller.

Mein Konto

Über den folgenden Link erreichst Du Deine persönlichen Daten, Bestellungen, Downloads etc.
Mein Konto

Stimmen

Silke Luinstra

»Ich habe die intensive und konzentrierte Beschäftigung mit einem ausgewählten Thema sehr genossen – und das persönliche Erleben eines Meisters seines Faches.«

Silke Luinstra, Geschäftsführende Gesellschafterin ,AUGENHÖHEworks GmbH

Jörg Niederer

»Was für ein Nachmittag! Christoph Kraller ist eine sprudelnde Ideenquelle, setzt um, macht und schafft, eckt an, irritiert, inspiriert. Für mich ein wichtiger Input zur Umsetzung auf der untersten Ebene: gehe zum Kunden und den Mitarbeitern, in den „Infight“, hör dir die Probleme direkt und ungefiltert an, entwickle gemeinsam mit ihnen Lösungen und nicht in der stillen Kammer. Denn das kann dich am Ende des Tages im Großkonzern vor Management-Spinnereien bewahren und absichern.«

Jörg Niederer

X