Artikel getaggt mit "Absicherung"

Drei typische Fehler bei der Altersvorsorge

Torben Müller  Keine Kommentare  

Es ist kein neues Thema. Spätestens seit Norbert Blüm und seinem berühmten Satz „Die Rente ist sicher!“, wissen wir alle, dass die Alarmglocken läuten. Obwohl ich so ganz pessimistisch nicht bin. Ich glaube ja tatsächlich, dass wir alle später noch eine Rente oder ein Äquivalent vereinnahmen werden. Da sorgen die Hirten schon in irgendeiner Weise für die (älteren) Schafe, um es mit den Worten Lars Vollmers zu sagen. Allerdings mit einer Einschränkung: Die Rente wird uns in den meisten Fällen nicht mehr ausreichen. Für was soll sie eigentlich genau ausreichen? Egal, die Wiese wird nicht mehr so saftig sein. Wir ahnen alle, dass wir gut beraten sind, selbst vorzusorgen und die staatlichen Versprechen mit einer eigenen Komponente zu ergänzen.

Versicherungen: Absicherung oder Beruhigungspille?

Torben Müller  8 Kommentare  

Welche Versicherungen Du wirklich brauchst. Wenn Dachdecker auf Dächern arbeiten oder Bergsteiger den Gipfel erklimmen, sichern sie ihr Leben ab. Eine geeignete Absturzsicherung ist Pflicht, selbst bei Profis. Wir alle sichern Risiken mit Hilfe von Versicherungen ab. Gegen was versichern wir uns da eigentlich? Hier geht es schließlich nicht um Leben oder Tod. Es geht um die finanzielle Existenz, um das Risiko also, nach einem Schadensfall finanziell vielleicht nie wieder auf die Beine zu kommen. Eine Errungenschaft der Industrialisierung Mit der Industrialisierung und der damit einhergehenden „Flucht“ vom Land in die Industrieräume kamen neue Risiken für die Arbeiter auf. Erkrankungen und Unfälle nahmen zu. So wurden Kranken- und Unfallversicherungen in den 1880ern unter Otto von Bismarck eingeführt. Eine logische und… weiterlesen

X