Artikel getaggt mit "Controlling"

Ohne Projektnummer helfe ich Dir nicht

Mark Poppenborg  8 Kommentare  

Warum man keine verursachungsgerechte Zeiterfassung betreiben sollte Tor auf. Schranke auf. Karte rein. Piep. Registriert. So oder so ähnlich läuft er in der Regel ab – der Arbeitsbeginn in vielen klassischen Unternehmen. Es ist Gang und Gebe, dass Arbeitszeit erfasst wird. Dass wir nachweisen, wann wir kommen und gehen. In den meisten Unternehmen ist das heute im 21. Jahrhundert zwar purer Unsinn, aber machen tut man es trotzdem. Da müssen wir sicher nicht lange streiten. Hier habe ich die Folgen davon beschrieben. Doch der Erfassungs-Spuk geht noch weiter. So ist es absolut üblich, dass Mitarbeiter ihre Arbeitsstunden nicht nur erfassen sondern auch verursachungsgerecht buchen sollen. Dafür haben Unternehmen die unterschiedlichsten Wege gefunden. Manchmal bucht man die Stunden auf eine Kostenstelle,… weiterlesen

Kontrolle ist gut – Vertrauen ist besser

Patrizia Servidio  Keine Kommentare  

In Zeiten schnellen Wandels kann Hierarchie und Controlling zur Todesfalle für Unternehmen werden Es ist eine interessante Zeit, in der wir uns gerade befinden. Das Umfeld, in das wir kulturell eingebettet sind, verändert sich mit wachsender Geschwindigkeit, während gleichzeitig die Komplexität des Geschehens zunimmt. Bedingungen also, mit denen jeder Einzelne aber auch Organisationen bisher nicht in diesem Maße konfrontiert waren. Wir stehen an einem Übergang von einem kulturellen Kontext zum nächsten. Der kulturelle Kontext aus dem wir uns gerade herausentwickeln ist das Patriarchat oder auch die „Herrschafts-Kultur“, wie Dr. Robert Gilman das auslaufende Zeitalter in seinem Vortrag „What time is it?“ nennt. Die Zeit eines solchen Übergangs ist insbesondere dadurch gekennzeichnet, dass einerseits immer klarer wird, dass herkömmliche Denk- und… weiterlesen

X