intrinsify

Artikel getaggt mit "Höchstleistung"

Höchstleistung durch agile Grundhaltung

Christiane Kühne und Larissa Clasen   Keine Kommentare  

neuland (Büro für Informatik) – die bescheidenen Höchstleister aus Bremen im Interview Norddeutsches Understatement. Das trifft wohl ganz gut, was wir, die Freischwimmer, mit neuland verbinden. Als wir das Unternehmen und die Menschen darin kennenlernten, war einer unserer ersten Gedanken: Was wollen die von uns? Sie hatten uns als Beraterinnen angefragt. Normalerweise begleiten wir Unternehmen dabei, verkrustete Organisationsstrukturen aufzubrechen. Aber davon war hier keine Spur. Im Gegenteil. Wir standen mitten in einem Paradebeispiel für sinnvolle, wertschöpfungsgetriebene Organisationsstrukturen. Ein Vorbild in Sachen neue Arbeitswelt. Höchstleistungsunternehmen durch und durch.

Überleben auf Konferenzen – Ernährungstipps für Hochleistungsdenker

Isabel Brandau   1 Kommentar  

Du kennst das vielleicht auch: Während und nach Konferenzen fühlt man sich oft völlig platt und braucht erstmal einen Tag, um sich davon zu erholen. Gerade dann, wenn man sich vorgenommen hat neue Kontakte zu knüpfen, den ganzen Tag Input zu bekommen, dem man aufmerksam folgen will, fühlt man sich irgendwie matt im Kopf und aufgebläht im Bauch. Es fällt schwer den Speakern zu folgen oder sich im Workshop voll einzubringen. Wen wundert das?

Die Red6: Höchstleistung trotz Konzernumfeld

Lena Stiewe   Keine Kommentare  

Eine neue Episode unseres Formats „Gesichter der Neuen Wirtschaft“: In dieser 7. Episode der „Gesichter der Neuen Wirtschaft“ begrüßen Mark Poppenborg und ich Malte Finsterwalder von der Red6, einem Spin-off der HanseMerkur Versicherung. Malte ist dort in Hamburg der Senior Softwareentwickler und war von Anfang an dabei, als sie in Hamburg damit begonnen haben, eine neue Organisationsform auszuprobieren. Mark und ich haben uns mit Malte darüber unterhalten, welche Bedingungen in einem Konzernumfeld zu Höchstleistung beitragen können warum ein juristisches Unternehmen noch lange kein Unternehmen im wirtschaftlichen Sinne sein muss wieso Mitarbeiter ihre Kultur nicht „mitnehmen“ können warum Tochterunternehmen ohne „eigene“ Kunden meist auch keine eigenen Kunden gewinnen werden wie wichtig das Talent eines Schutzraumstifters für eine flexible Arbeitsweise ist. Wir haben… weiterlesen

X