Artikel getaggt mit "Innovation"

Wieso Methoden keine Ideen hervorbringen können

Mark Poppenborg   5 Kommentare  

Brainstorming, Design Thinking & Co können keine Ideen erzeugen, aber trotzdem etwas bringen. Unternehmen werden heutzutage immer mehr von ihren Wettbewerbern bedroht. Andauernd kommen Innovationen auf den Markt – teilweise derart disruptiv, dass sie das Unternehmen in eine ordentliche Schieflage bringen können. Bekannt. Haken dran. Auch bekannt: Unternehmen beginnen darauf zu reagieren. Eigene Innovationen müssen her und zwar haufenweise. Wollen doch mal sehen, wer hier die Nase vorn hat. Das Thema Innovation bekommt eigene Projekte und möglicherweise auch ein explizites Kästchen im Organigramm. Hände auf den Boden. Füße an die Wand. Okay. Die Einsicht ist da. Die Infrastruktur steht. Jetzt brauchen wir noch etwas, das uns auf die Sprünge hilft. Eine Methode, um wirkliche Kracher zu generieren. Das Angebot ist… weiterlesen

Employer Branding: Wieso man eine Arbeitgebermarke nicht machen kann

Mark Poppenborg   5 Kommentare  

Taten sagen mehr als Worte Die Wohnungsanzeigen sind voll davon – voll von ruhigen solventen Paaren, die eine Bleibe suchen. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich kenne kein „ruhiges Paar“. Höchstens meine Großeltern. Aber die haben schon eine Wohnung. Nehmen wir mal an, unser „ruhiges Paar“ kriegt sie, die Traumwohnung. Wer wird angebissen haben? Richtig, ein Vermieter, der auf eine ruhige und gesittete Hausgemeinschaft großen Wert legt. Will unser Paar das? Ich glaube nicht. Die beiden wollen sicher ganz groß in ihren Geburtstag reinfeiern. Sie wollen auf den neuen Job anstoßen. Sie wollen vielleicht auch eine Familie gründen. Und dann kommt Leben in die Bude… Vielleicht will ja auch unser Vermieter etwas ganz anderes? Vielleicht liebt er… weiterlesen

Wieso eine Fehlerkultur bei der Arbeit Unfug ist

Mark Poppenborg   Keine Kommentare  

Fehler vs. Irrtum Wenn euer Kleiner zum ersten Mal eine Treppe herunter steigen will, werdet ihr ihn dann einfach kopfüber runterstürzen lassen? Nach dem Motto: „Dann weiß er, dass das so nicht geht“? Nach mehreren Stürzen und Blessuren wird er dann wohl begriffen haben, dass man am besten rückwärts runter klettert, wenn man sich noch nicht so sicher auf seinen zwei Beinen bewegt. Das macht doch kein Mensch! Vielmehr werden wir dem Kleinen doch gleich am Anfang sagen, dass Rückwärts-Krabbeln die beste Alternative für den Einstieg ins Treppen-Geschäft ist. Warum denn damit hinter dem Berg halten? Fehler zulassen ist hip. Unternehmen tun heute aber oft genau das, sie fordern Fehler geradezu ein: „Mitarbeiter müssen Fehler begehen dürfen. Denn aus Fehlern… weiterlesen