Artikel getaggt mit "Neue Arbeitswelt"

Gehirnfutter – eine gute Ernährung für mehr Leistung im Job

Lena Stiewe  Keine Kommentare  

Welche Rolle spielt die Ernährung bei meiner Leistungsfähigkeit? Gerade für „Hochleistungsdenker“, also für Menschen, die den ganzen Tag eher sitzend und denkend verbringen, kann Ernährung der entscheidende Faktor sein.

Komplexes Denken lernen, Change durchstehen und die eigene Berufung leben

Lena Stiewe  Keine Kommentare  

Leseempfehlungen für die stille Jahreszeit Inspiration tanken, sich neues Wissen aneignen, den eigenen Horizont noch ein Stück weiter ausbauen – für viele von uns gehört das Buch auf Reisen, vorm Schlafen gehen oder im Urlaub dazu. Ich habe in der letzten Zeit drei auf ihre Art bemerkenswerte Bücher gelesen – und möchte Dir hier von ihnen erzählen.

Die 7+1 Dimensionen für Deinen Erfolg in der Neuen Arbeitswelt

Mark Poppenborg  1 Kommentar  

Die neue Arbeitswelt: Worauf es für jeden Einzelnen ankommt. Mein Mitgründer Lars und ich haben 7+1 Dimensionen identifiziert, die wir für relevant halten wenn es darum geht, in der Neuen Arbeitswelt erfolgreich zu sein. Wir liefern Dir zu jeder Dimension eine kompakte Erklärung, passende Interviewtöne anderer Podcastepisoden und teilen mit Dir unsere Einstellungen zu den verschiedenen Themen. Leider hat das zusätzliche Aufnehmen mit Bild nicht geklappt – wundere Dich also bitte nicht, dass wir zwischendurch auch von einer Videoaufnahme sprechen. 😉 Viel Spaß beim Hören!   Shownotes Die sieben Dimensionen und die Reflexionsfragen im Detail Gehirnfutter in unserem Podcast wibas als Happy Working Place Die Gründerplauschepisode zu Digitalem Nomadentum mit Nico Richter Gründerplausch „Vom Bonusmodell zur freien Gehaltswahl“ über unseren Reisepartner… weiterlesen

Welche formale Konstitution passt zu Selbst- und Netzwerkorganisationen

Bernd Oesterreich  Keine Kommentare  

Die Genossenschaft und die Vereins-GmbH als Rechtsform in der neuen Arbeitswelt Wenn wir über Organisation und Führung von Unternehmen sprechen, dann meistens in Bezug auf die Organisation der angestellten Mitarbeiter eines Unternehmens. Aber was ist ein Mitarbeiter oder ein Kollege? Die Unterscheidung zwischen fest angestellten und selbständigen KollegInnen verschwimmt. Was bedeutet dies für die formale Konstitution eines Unternehmens? Immer öfter treffe ich Menschen, die neben ihrer Festanstellung auch Teilzeit-Selbständige sind und beispielsweise 1 – 2 Tage/Woche mit Unterstützung ihres Arbeitgebers ihren eigenen Beratungs-, Coaching-, Trainings-, Entwicklungs- oder Handelsgeschäften nachgehen. Ebenso registriere ich zunehmend, dass der Ansprechpartner eines Unternehmens dort gar nicht angestellt ist, sondern diese Rolle als Selbständiger per Dienstleistungs- und Beratungsvertrag ausübt. Aber auch immer mehr klassisch Angestellte arbeiten… weiterlesen

X