Artikel getaggt mit "Work-Life"

Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Wie Unternehmen sie verbessern

Mark Poppenborg   2 Kommentare  

Nötige Veränderungen, die über den betrieblichen Kindergarten hinaus gehen Die intensivste Erfahrbarkeit innerer Zerrissenheit zwischen Beruf und Familie, stellt sich uns wohlmöglich während der Adventszeit dar. Das institutionalisierte Theater rundum die Scheinkontrolle der Zukunft (»Budgetprozess«) hat im Oktober oder November gerade sein Ende gefunden, da setzt der jährliche Endspurt ein. Während in einem regelrechten Gewaltakt die letzten Projekte noch über die Ziellinie geschleppt und Mitarbeitergespräche geführt werden, fragen sich Managerinnen und Mitarbeiter verzweifelt, wie sie die Familienerwartungen befriedigen können. Geschenke müssen besorgt (meist hektisch am 23. oder 24.), Krippenspiele besucht, Weihnachtsfeiern ausgehalten und Unmengen an Nahrungsmitteln gekauft werden. Und irgendwie, ja irgendwie, kriegt man es dann zum Heiligabend doch noch pünktlich hin. Fast schon ungläubig, dass der Spagat widererwarten gelungen… weiterlesen

Wie ich mich in der Generation Y getäuscht habe

Mark Poppenborg   3 Kommentare  

Ein Plädoyer gegen die Generationen-Debatte. Lange dachte ich, die Generation Y sei anders als ihre Vorgänger. Dass sie möglichst viel Freizeit sucht und nur noch von Unternehmen zu Unternehmen hüpfen will. Dass sie kaum zufrieden zu stellen ist und ständig reisen möchte, anstatt zu arbeiten. Doch seit einiger Zeit, habe ich diesen Glaubenssatz grundlegend revidiert. Und damit bin ich längst kein Einzelfall mehr. Aber eins nach dem anderen. Wo liegt das Problem? Überall gewinnt die Debatte über die Generation Y an Fahrt. Unternehmen verteilen Fitnessstudio-Mitgliedschaften, bieten Sabbaticals an, schreiben sich Work-Life-Balance auf die Fahne, richten Home Office Angebote ein. Auch die Medien greifen das Thema eifrig auf. Sie verstärken die verbreitete Meinung sogar noch. Und so hat sich über die… weiterlesen

X