Artikel getaggt mit "Working out loud"

Urlaub auf der WOL-Insel

Lars Vollmer  14 Kommentare  

Eine neue Methode verbreitet sich aktuell schneller als Schimmel in deutschen Organisationen: »Working Out Loud« oder auch kurz »WOL« nennt sich der Spaß und wird mit ähnlicher Begeisterung aufgenommen wie zu seiner Zeit beispielsweise das Design Thinking. Kein Wunder, schließlich sind Größen wie Bosch und Siemens ganz vorne mit dabei beim WOL-Hype. Die Vorstände loben die Methode inzwischen lautstark. Nun will ich mich auch gar nicht über die Details dieser Praktik auslassen. WOL hat eindeutig einen Nutzen – aber möglicherweise einen anderen, als Du denkst. Kultur ohne Kraft Methoden wie Working Out Loud & Co. bieten in allererster Linie einen Schutzraum, also ein gesichertes Gebiet, auf dem Du etwas ausprobieren oder tun kannst, was sonst so nicht möglich wäre. Denn… weiterlesen

Der Trend um die fliegende Kuh

Wie sich Konzerne vor tiefgreifendem Wandel drücken
Lars Vollmer  2 Kommentare  

Wie Konzerne sich vor tiefgreifendem Wandel drücken Konzerne sind alteingesessen, sie sind in Entwicklungsprozessen etwas schwerfälliger, sie hinken dem Wettbewerb dank Digitalisierung und Co. ein bisschen hinterher … ja, die üblichen Klischees rund um die behäbigen großen Konzerne kennst Du mit Sicherheit. Ich habe allerdings eine Mode beobachtet, die nicht nur die überdimensionalen Riesen ab fünftausend Mann aufwärts betrifft. Nein, schlicht und einfach große Unternehmen jeder Art lieben sie abgöttisch: Trends. Lean Management, Design Thinking, Feelgood Management, Working Out Loud … Hauptsache neu, Hauptsache agil. Bei dieser Trendliebe bleibt mir nur ein Rückschluss übrig: Konzerne sind unheimliche Entwicklungs-Drückeberger. Der Haken an der Norm Dass sie überhaupt zu Konzernen geworden sind – mit hunderten, vielleicht tausenden Mitarbeitern, mehreren Firmensitzen, meist auch… weiterlesen

X