Wieso so viele Deiner Ideen immer im Sand verlaufen

Ein Beitrag von: Mark Poppenborg
Wieso-so-viele-Deiner-Ideen-immer-im-Sand-verlaufen

Bildnachweis: © andglb – depositphotos.com

Nur Ignoranz bringt Erfolg.

 

Du bist ein echter Tausendsassa! Immer mehrere Bälle in der Luft. Du bist gut in deinem Job. Und nach Feierabend bereitest du dich auf den nächsten Triathlon vor.

Ist das Wetter gut, streunst du mit deiner Kamera durch den Kiez. Schräge Typen zu fotografieren – das hat es Dir echt angetan. Wer weiß, vielleicht kannst du daraus mal ein Business machen? So richtig glücklich bist du ja nicht mehr in deinem Job…

Und neulich hat dir ein guter Bekannter beim Feierabendbier von diesem spannenden Projekt erzählt. Er will gemeinsam mit seinem Freund einen Soul-Club aufmachen. Endlich mal was für euresgleichen in der Stadt! Ob du mitmachen willst, fragt er. Spontan sagst du zu…

Einer geht noch. Eben nicht.

Du weißt gar nicht, was du zuerst machen sollst. Die guten Ideen fliegen dir geradezu in den Schoß. Die kannst du doch nicht verkommen lassen! Also machst du was draus. Aus allen…

Wieso hast du dann trotzdem das Gefühl, dass du nicht so recht voran kommst? Vielleicht war noch nicht die richtige Idee dabei? Also los. Weiter ausprobieren. Mit der nächsten klappt‘s bestimmt! Eben nicht.

Ideen sind wie Rosenknospen.

Wenn du an 1000 losen Enden ziehst, kannst du 1000 Dinge sicher ganz ordentlich hinkriegen. So richtig genial wirst du aber nicht. Schlimmer noch: Mit jeder weiteren Idee wird die Chance, dass etwas richtig durch die Decke geht, immer kleiner.

Denn auch dein Tag hat nur 24 Stunden. Jeden Tag gehst du mit einem fixen Maß an Energie an den Start. Und diese Energie teilst du auf. Auf jede deiner Ideen. Und wollen viele etwas abhaben, gibt’s für jeden eben weniger. Logisch.

Und was wird aus einer Idee, die nur eine mäßige Portion Energie abbekommt? Ein mäßiger Ertrag. Auch logisch.

Die Gärtner dieser Welt kennen dein Problem – zumindest die Rosen-Experten unter ihnen. Ach, so ein Rosenbusch. Mir hüpft jedes Mal das Herz bei diesen traumhaften Blüten, diesem betäubenden Duft.

Und weißt du was? Letztlich hat so ein Rosenbusch ein ähnliches Problem wie du. Denn jeder von ihnen produziert mehr Knospen als zu voller Blüte gelangen können. Immer.

Würden wir ihn machen lassen, dann hätten wir nach einer Weile ein ziemlich wirres Gestrüpp mit unzähligen kleinen Blütlein, die alle um Licht und Nährstoffe kämpfen.

Und verlieren. Denn leider gibt es für all die kleinen Blütlein eben nicht genug. So geht er ein, der Rosenbusch. Er erschöpft sich quasi selbst mit seinen vielen hungrigen Schnäbelchen.

Was tut der wissende Gärtner? Lässt er ihn gewähren? Nein. Er stutzt ihn. Er schneidet die Zweige und Knospen mit dem eher geringen Potenzial heraus. Nur die aussichtsreichsten Knospen dürfen bleiben.

Und macht er das einmal – und dann ist es gut? Nein! Jedes Jahr geht er mit der Gartenschere zu Werke! Dann, und nur dann, trägt unser Rosenbusch auch im nächsten Sommer wieder die ersehnten traumhaften Blüten.

Erfolg braucht nicht viele gute Ideen. Er braucht ein brillante.

So, wie es bei unserem Rosenbusch nur die aussichtsreichsten Knospen in den Sommer schaffen, so braucht auch dein „Ideen-Busch“ einen Termin mit der Gartenschere. Regelmäßig. Welche Idee hat das größte Potenzial? Welche ist großartig? Welche nur gut?

Und dann trenne dich von denen, die du zwar regelmäßig fütterst, aber aus denen nie etwas Weltbewegendes werden wird. Das ist ein hartes Stück Arbeit. Aber es lohnt sich!

  1. Nehmen wir an, du baust dir ein Geschäft auf. Möglicherweise hast du drei Optionen, die sogar schon etwas Profit abwerfen. Du kannst jetzt sicher um das Fünffache wachsen, wenn du dich bei den dreien richtig rein hängst. Die entscheidende Frage ist aber: Welche Option könnte um das 500fache wachsen, wenn du all deine Energie in diese eine stecken würdest?
  2. Nimm deinen Trainingsplan aufs Korn.  Es gibt jede Menge Übungen, die dich stärker machen werden. Aber: Welche zwei oder drei Übungen bringen dich so richtig nach vorn? Auf welche solltest du dich also ausschließlich konzentrieren?
  3. Mit dem ewig nörgelnden Kollegen abends noch ein Bier trinken gehen? Nur, weil du ihn nicht vor den Kopf stoßen willst? Und weil es irgendwie alle machen? Schade drum. Entscheide: Welche Menschen um dich herum bringen Energie in dein Leben und welche ziehen dich eigentlich eher runter? Wähle aus und verwende deine kostbare Zeit für die richtigen.

Alle Kraft den Rosinen!

Die-E-Mail-Challenge-fuer-mehr-Selbstverwirklichung-im-Job

Meine Gartenschere liegt quasi auf meinem Nachttisch. Es gab im vergangenen Jahr unzählige tolle Ideen und spannende Projekte. Mit leuchtenden Augen habe ich meinen Freunden immer wieder davon erzählt.

80 Prozent davon sind aus meinem Leben wieder verschwunden.

  • Gleitschirmflug-Schein? Nicht gemacht.
  • Beirat der VWI-Hochschulgruppe Hannover? Abgelehnt.
  • Wertefilm? Nicht gedreht.
  • Planspiel zur Veranschlaulichung der Taylor-Falle. Nope.
  • intrinsify.me-Roadshow? Verworfen.
  • Unternehmensidee „Zahnbürstenabo“? Auf Eis gelegt.

Und warum? Damit meine aussichtsreichsten Knospen genug Licht, Wasser und Nährstoffe kriegen, um wirklich zu voller Blüte zu gelangen.

Ich hab mir die Rosinen rausgepickt und schenke ihnen meine ganze Energie. Und: Nächstes Jahr mache ich das wieder.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr eine Gartenschere im Haus? Oder kennt ihr jemanden, der eine hat? Dann ran ans Gestrüpp! Für mehr happy working people!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Verpasse keine neuen Beiträge und werde zum Experten der Neuen Wirtschaft

Geschrieben von

Blogauthor Mark Poppenborg intrinsify.me
Mark Poppenborg

Mark ist Unternehmer und Vortragsredner. Und vor allem ist er unser Gründer. Mark führt seine tiefgreifenden Erkenntnisse auf unkonventionell inspirierende Weise in seinen Speaker-Auftritten, Seminaren und Management-Sparrings der Wirtschaft zu. Seit seiner ersten Gründung 2010 hat Mark viele weitere Unternehmen und Projekte initiiert. Insofern ist er nicht nur als Vordenker sondern auch als Vormacher bekannt. Er kombiniert seine aufklärerischen und desillusionierenden Impulse stets mit praktischen Inspirationen und Handlungsanweisungen.

Erschienen am

Donnerstag, 2. April 2015
X