intrinsify

Artikel getaggt mit "Organisation"

Der Weg in die Selbstorganisation

Katharina Staudinger   1 Kommentar  

Echte Selbstorganisation ist möglich: Über das Entscheiden ohne unsichtbare Elektrozäune Im Rahmen des „Intrinsify-Expertenforums Selbstorganisation“ in Köln bei uns im Rheinland habe ich Fabian Schünke kennengelernt. Fabian ist Senior Consultant, inzwischen ein echter Experte für Selbstorganisation und arbeitet bei der Vollmer & Scheffczyk GmbH, die dem einen oder anderen als Organisation bestimmt schon einmal über den Weg gelaufen ist.;) Fabian und ich sprechen heute über den Wechsel von einer hierarchischen Organisation in die Selbstorganisation, über Erwartungen, erste Dämpfer und dieses Gefühl, in einer ganz neuen Welt unterwegs zu sein. Ganz konkret sprechen wir dabei über diese Fragen: Wie war für ihn das erste Jahr in Selbstorganisation? Was waren seine Erwartungen und was war die größte Veränderung? Wie begegne ich ohne Hierarchien dem… weiterlesen

Wie Du durch Ernährung Deine Persönliche Leistungsfähigkeit steigern kannst

Lena Stiewe   3 Kommentare  

Eine neue Episode unseres Formats „Gesichter der Neuen Wirtschaft“: In dieser 8. Episode der „Gesichter der Neuen Wirtschaft“ begrüße ich Isabel Brandau und Kathy Rabus von Gehirnfutter, den Experten für eine leistungsorientierte Ernährung am Arbeitsplatz. Kathy hat als Ernährungsberaterin schon viele Leben sehr positiv beeinflusst – auch das von Isabel, die daraufhin gemeinsam mit ihr Gehirnfutter gegründet hat. Ich habe mich mit den beiden darüber unterhalten, wie sehr sich die Lebensweisen und damit auch unser Essverhalten heute verändert haben und welche Konsequenzen daraus gezogen werden müssen warum Du zum Beispiel als Wissensarbeiter am Schreibtisch auch dringend auf Deine Ernährung achten solltest und was Kohlenhydrate mit Deiner Leistungsfähigkeit zu tun haben was genau die Themen Selbstverantwortung und Ernährung mit Neuem Arbeiten… weiterlesen

Die 7+1 Dimensionen für Deinen Erfolg in der Neuen Arbeitswelt

Mark Poppenborg   1 Kommentar  

Die neue Arbeitswelt: Worauf es für jeden Einzelnen ankommt. Mein Mitgründer Lars und ich haben 7+1 Dimensionen identifiziert, die wir für relevant halten wenn es darum geht, in der Neuen Arbeitswelt erfolgreich zu sein. Wir liefern Dir zu jeder Dimension eine kompakte Erklärung, passende Interviewtöne anderer Podcastepisoden und teilen mit Dir unsere Einstellungen zu den verschiedenen Themen. Leider hat das zusätzliche Aufnehmen mit Bild nicht geklappt – wundere Dich also bitte nicht, dass wir zwischendurch auch von einer Videoaufnahme sprechen. 😉 Viel Spaß beim Hören! Shownotes Die sieben Dimensionen und die Reflexionsfragen im Detail Gehirnfutter beim path.finder Festival wibas, auch Happy Working Place, beim path.finder Festival Die Gründerplauschepisode zu Digitalem Nomadentum mit Nico Richter Gründerplausch „Vom Bonusmodell zur freien Gehaltswahl“… weiterlesen

Suche nicht nach guten Chefs

Lars Vollmer   4 Kommentare  

Ob aus eigener Erfahrung oder aus hitzigen Diskussionen in der Teeküche, mit Sicherheit kennst auch Du einen: so einen richtig fürchterlichen Chef. Auch ich musste kürzlich wieder an einige Exemplare denken, veranlasst durch – leider mal wieder – den so häufig unsäglichen Horst Seehofer. Nun soll hier nicht der Platz sein, seine Politik zu kritisieren oder zu befürworten oder gar eine grundsätzliche Gender-Debatte anzustoßen, aber das Beispiel ist einfach zu herrlich: Nachdem Horst im März noch stolz anlässlich der Gründung seines Heimatministeriums vor die Presse tritt und dabei, wie die Süddeutsche Zeitung es so schön beschreibt, seine »Boygroup« präsentierte, sitzt er im Mai demonstrativ neben einer Frau. »Vielleicht können Sie auch zur Kenntnis nehmen, dass ich an meiner Seite eine Frau… weiterlesen

Urlaub auf der WOL-Insel

Lars Vollmer   12 Kommentare  

Eine neue Methode verbreitet sich aktuell schneller als Schimmel in deutschen Organisationen: »Working Out Loud« oder auch kurz »WOL« nennt sich der Spaß und wird mit ähnlicher Begeisterung aufgenommen wie zu seiner Zeit beispielsweise das Design Thinking. Kein Wunder, schließlich sind Größen wie Bosch und Siemens ganz vorne mit dabei beim WOL-Hype. Die Vorstände loben die Methode inzwischen lautstark. Nun will ich mich auch gar nicht über die Details dieser Praktik auslassen. WOL hat eindeutig einen Nutzen – aber möglicherweise einen anderen, als Du denkst. Kultur ohne Kraft Methoden wie Working Out Loud & Co. bieten in allererster Linie einen Schutzraum, also ein gesichertes Gebiet, auf dem Du etwas ausprobieren oder tun kannst, was sonst so nicht möglich wäre. Denn… weiterlesen

8 Dinge die jeder über New Work wissen sollte

Mark Poppenborg   3 Kommentare  

Egal ob als Manager, Mitarbeiter, Unternehmer, Berater, man hat immer zu wenig Zeit, um sich mit den neuen Trends auseinanderzusetzen, die einem in Wirtschaftsmagazinen, auf Konferenzen und in Seminaren näher gebracht werden könnten. Der Alltag fordert schon genug. Und wer schon ein paar Jahre arbeitet, der hat gelernt, nicht gleich jeder neuen Mode nachzulaufen. Viele vermeintliche Megatrends sind eh nur heiße Luft. Deshalb ist es auch gar nicht so dumm, sich nicht stundenlang mit jedem neuen Label auseinanderzusetzen. Und wie ist es mit New Work? Hier sind 8 Dinge, die jeder über New Work wissen sollte. 1) New Work ist ein Klammerbegriff Dass New Work bald kein Thema mehr ist, davon ist nicht auszugehen. Vielmehr werden einzelne Aspekte von New… weiterlesen

Teamgeist: Wie man die Kooperation von Mitarbeitern fördert

Mark Poppenborg   7 Kommentare  

Die besten Einzelspieler ergeben noch nicht das beste Team. Höchste Konzentration. Im Sprint ein kurzer Blick nach rechts. Weiter sprinten. Nochmal ein kurzer Blick nach rechts. Endspurt. JETZT! Pass mit dem linken Fuß. Punktlandung, direkt auf den Fuß des Teamkollegen. Der übernimmt im Lauf. Rennt um sein Leben. Und… zieht ab. TOR! Was hat der Mannschaft zu diesem Traumtor verholfen? War es der Weltklasse-Sprint bei der Vorlage? War es die Genauigkeit des Passes? Die exakte Übernahme? Oder der perfekte Schuss auf’s Tor? Kein Entweder-Oder. Vielmehr ein Alles-Zusammen! Sowohl bei der Flanke als auch beim Torschuss braucht es die Höchstleistung des Spielers. Schnelligkeit, Technik und Ausdauer. Entscheidend ist jedoch das perfekte Zusammenspiel der beiden. Die Spieler müssen kooperieren. Verantwortung zuteilen Nehmen… weiterlesen

Warum Du keine Tickets kaufen musst, um Theater dargeboten zu bekommen

Lars Vollmer   Keine Kommentare  

Ja, Du hast richtig gelesen, um ein Schauspiel zu beobachten, musst Du keine Karten kaufen. In Organisationen wird dies auch kostenlos gespielt. Geschönte Zahlen, geheuchelte Zustimmung, vertuschte Informationen und imposante Statussymbole inklusive. Leider handelt es sich dabei um eine sehr teure Form der Verschwendung, weil immer dann, wenn solch ein Theater gespielt wird, die wertschöpfende Arbeit im Unternehmen Pause hat. Das Verhalten und die Kommunikation gleichen einer Bühnenaufführung, weil ihr hauptsächlicher Zweck nur darin liegt, den formalen Strukturen der Organisation gerecht zu werden. Dafür wird ja gerne machthungrigen Managern die Schuld gegeben. So einfach ist das aber nicht. Denn ein kleiner Ausflug in die Systemtheorie zeigt, dass wir Organisationen auch ganz anders betrachten können. Nehmen wir also mal an, dass… weiterlesen

Kontrolle ist gut – Vertrauen ist besser

Patrizia Servidio   Keine Kommentare  

In Zeiten schnellen Wandels kann Hierarchie und Controlling zur Todesfalle für Unternehmen werden Es ist eine interessante Zeit, in der wir uns gerade befinden. Das Umfeld, in das wir kulturell eingebettet sind, verändert sich mit wachsender Geschwindigkeit, während gleichzeitig die Komplexität des Geschehens zunimmt. Bedingungen also, mit denen jeder Einzelne aber auch Organisationen bisher nicht in diesem Maße konfrontiert waren. Wir stehen an einem Übergang von einem kulturellen Kontext zum nächsten. Der kulturelle Kontext aus dem wir uns gerade herausentwickeln ist das Patriarchat oder auch die „Herrschafts-Kultur“, wie Dr. Robert Gilman das auslaufende Zeitalter in seinem Vortrag „What time is it?“ nennt. Die Zeit eines solchen Übergangs ist insbesondere dadurch gekennzeichnet, dass einerseits immer klarer wird, dass herkömmliche Denk- und… weiterlesen

Systemtheorie: Wieso sie für moderne Unternehmensführung unverzichtbar ist

Mark Poppenborg   23 Kommentare  

Eine kompakte Einführung in die Systemtheorie zur Nutzung bei der Beobachtung von Unternehmen. Wenn es um „Zukunft der Arbeit“ oder „moderne Unternehmensführung“ geht, dann hört man immer wieder auch von der Systemtheorie. Warum eigentlich? Was steckt dahinter? Und warum könnte es wichtig sein, sich damit vertraut zu machen? Lust auf einen gedanklichen Ausflug? Die meisten unter uns wachsen in ihrer Ausbildung mit der klassischen Betriebswirtschaftslehre (BWL) auf. Auch dann, wenn wir sie nicht studieren. Die BWL ist eine Lehre, die die formalen Strukturen einer Organisation beschreibt – ihre Hierarchieverhältnisse, Prozesse, Regeln, Methoden usw. Und dieses Wissen nutzen wir dann, um Organisation zu verstehen und mit ihnen umzugehen. Zumindest versuchen wir das. Die BWL funktioniert auch prima – wenn es darum… weiterlesen

X