intrinsify

Blog & Podcast

Du kannst aus jedem Thema ein Problem machen

Henrike Kauder & Tobias Pursche   Keine Kommentare

Da staunten unsere Zuhörer und -seher nicht schlecht, als wir in unserer Session beim pathfinder festival zum Schluss kamen: „Ihr könnt aus jedem Thema ein Problem machen.“ Erst kurzzeitig irritierte Gesichter, dann das eine oder andere Schmunzeln und schließlich schallendes Gelächter. Und im Anschluss an die Session selbst: rege Diskussion auf Twitter. Aber im Ernst, Scherz beiseite: Du kannst aus jedem Thema ein Problem machen. Dann nämlich, wenn Du Dich in die Kommunikation mit der Öffentlichkeit begibst und Deine Bekanntheit steigern willst. Denn genau in dem Moment kommst Du nicht weit, wenn Du Dich über ein Thema positionierst. Aber warum? Und wie gehst du überhaupt an die Öffentlichkeit? Das thematische Problem oder das problematische Thema? Wer mehr Aufmerksamkeit auf sich… weiterlesen

Übernimmt die Künstliche Intelligenz bald meinen Job?

Lena Stiewe   Keine Kommentare

Gehirn vs. Künstliche Intelligenz – welchen Einfluss hat die Entwicklung auf Deine Arbeit? Henning Beck ist Neurowissenschaftler, Hirnforscher, Autor und Science Slammer. Bei unserem pathfinder festival hat er mindestens genau so vielfältig einen sehr unterhaltsamen und informativen Weg gefunden, mit uns auf die Entwicklung von Arbeit durch die Künstliche Intelligenz, den Einfluss von Daten und menschliche Fähigkeiten zu schauen. Im Anschluss an seinen Vortrag stand Henning unserem Moderator und „rasenden Reporter“ Florian Städtler Rede und Antwort. Florian hat ihm noch so einige Impulse entlockt, wie Du hier sehen kannst:

Ist Arbeit der Sinn des Lebens?

Mark Poppenborg   Keine Kommentare

Warum wir nicht die Autoren unseres Arbeitslebens sind Die meisten von uns identifizieren sich mit ihrer Arbeit. Wir sind unsere Arbeit. Der Sinn des Lebens ist unsere Arbeit. Nehmen wir unsere Arbeit zu ernst? Nehmen wir uns selbst zu ernst? Wer bist Du, wenn Deine Arbeit wegfällt? Was würdest Du tun, wenn Du nicht mehr arbeiten könntest oder müsstest? Dass Arbeit zum Sinn unseres Lebens geworden ist, das habe ich auch in meiner Eröffnungskeynote zu unserem pathfinder festival hergeleitet, die Du nun in voller Länge (13min) sehen kannst:

Tipps und Tricks zum Umgang mit Strategiemeetings

Wie Du durch die richtige Vorbereitung wirksamer wirst
Katharina Staudinger   Keine Kommentare

Gerne zu Jahresbeginn werden wieder Einladungen zu Strategiemeetings ausgesprochen. In hierarchisch organisierten Unternehmen entscheidet dann häufig der Geschäftsführer oder Bereichsleiter, wen er gerne dabei haben möchte und wen auch nicht. Womöglich hast Du an solchen Meetings auch schon mal teilgenommen. Wenn ich so eine Einladung erhalten habe, wusste ich nie so genau, ob es nun besser ist, dabei zu sein oder nicht. In vielen Fällen führte meine Teilnahme an so einem Meeting eher zu Frustration und häufig zu mehr Arbeit, bei der es mehr darum ging, interne Vorgaben zu erfüllen als die notwendigen Aufgaben für den neuen Kundenauftrag zu erledigen. Häufig trafen meine Kollegen und ich auch pseudo-freiwillige Vereinbarungen, beispielsweise eine Umsatzsteigerung von x % im laufenden Jahr, obwohl wir… weiterlesen

Dein Weg zu einem glücklichen (Arbeits-) Leben

Lena Stiewe   Keine Kommentare

Maike van den Boom über ein glücklicheres Berufsleben: Warum sind eigentlich – und angeblich – die Skandinavier so viel glücklicher als wir Mitteleuropäer? Hat das auch was mit ihrer Arbeitswelt zu tun? Ja, hat Maike van den Boom, Bestsellerautorin, Glücksucherin und Wahlschwedin auf unserem pathfinder festival zur Zukunft deiner Arbeit im November 2018 behauptet und viele gute Gründe und Fürsprecher dafür gefunden. Schau Dir hier in dem Video an, was sie bei über 30 skandinavischen Unternehmen im Umgang mit Job, Privatleben und einem glücklichen Arbeitsleben gelernt hat und wie sie die Teilnehmer unseres Festivals begeistert hat: Shownotes Acht Stunden mehr Glück: Warum Menschen in Skandinavien glücklicher arbeiten und was wir von ihnen lernen können Wo geht’s denn hier zum Glück?… weiterlesen

Jahresabschluss – Das solltest Du auf dem Schirm haben

Torben Müller   2 Kommentare

Mein erster Artikel im noch jungen Jahr hat eine persönliche Note. Ich stelle Dir einige meiner ToDo`s vor, die mir seit Jahren helfen, den Überblick über meine Finanzen zu behalten. Vielleicht ist etwas für Dich dabei, eine Praktik, die Du selbst übernimmst, oder einfach nur ein Denkanstoß. Ich nehme mir jedenfalls Anfang Januar immer ein wenig Zeit, um ein paar Zahlen zu aktualisieren, das alte Jahr zu reflektieren und auch etwas in die Zukunft zu schauen. Los geht’s. Zahlen Auf meiner Festplatte… Stopp. 2019! In der Cloud liegt die ein oder andere Excel-Tabelle. Zahlenkolonnen. Ja, ich bin Zahlenfreak. Das ist sicher nicht jedermanns Sache, ich weiß. Mir helfen die Tabellen dabei, den Überblick im Finanzdschungel zu behalten. Verbrauch und Kosten… weiterlesen

Entrepreneurship als Herzensangelegenheit

Isabel Brandau   Keine Kommentare

Die neue Folge unseres Podcastformats „Unternehmertum im Gespräch“: Mit dem Podcastformat „Unternehmertum im Gespräch“ möchten wir Themen rund um Entrepreneurship, Unternehmertum und Gründung beleuchten. Heute erscheint die fünfte Folge, bei der Du mir über die Schulter schauen kannst, während ich zusammen mit 70 anderen Absolventen den Jahreskurs der Stiftung Entrepreneurship in Berlin belege – und dabei selbst meinem Wunsch nach mehr Unternehmertum nachgehe. In dieser Folge spreche ich mit Meike Nittel und Katja Rossel. Diese zwei beeindruckenden Frauen habe ich ebenfalls während meines Jahreskurses kennenlernen dürfen: Die beiden Unternehmerinnen und Beraterinnen machen, wie wir im Gespräch auch so treffend herausarbeiten, absolut „ihr eigenes Ding“ – und gehen dabei sowohl in der Kommunikation als auch in Puncto Kooperation neue Wege. Ich spreche… weiterlesen

Überleben auf Konferenzen – Ernährungstipps für Hochleistungsdenker

Isabel Brandau   Keine Kommentare

Du kennst das vielleicht auch: Während und nach Konferenzen fühlt man sich oft völlig platt und braucht erstmal einen Tag, um sich davon zu erholen. Gerade dann, wenn man sich vorgenommen hat neue Kontakte zu knüpfen, den ganzen Tag Input zu bekommen, dem man aufmerksam folgen will, fühlt man sich irgendwie matt im Kopf und aufgebläht im Bauch. Es fällt schwer den Speakern zu folgen oder sich im Workshop voll einzubringen. Wen wundert das? Wir befinden uns den ganzen Tag in Räumen mit künstlichem Licht und trockener, verbrauchter Luft. Dazu bewegen wir uns auf Konferenzen kaum, essen dafür aber ständig. Morgens geht es los mit Croissants, Bagels und natürlich Obst in mundgerechten Stückchen, wir müssen nur zugreifen und weg ist… weiterlesen

Ask Me Anything Teil 3

Mark Poppenborg   Keine Kommentare

Fragen an unseren Gründer Mark Du hast gefragt – jetzt antworte ich. Während unserer Sommerpause (2018) habe ich dazu eingeladen, mir Fragen zur Neuen Wirtschaft, zu New Work, zu intrinsify oder ähnlichen Themen zu stellen – Ask Me Anything nennt die englischsprachige Welt dieses Format. Und die Fragen kamen so zahlreich, dass ich die Antworten in mehrere Podcast-Episoden aufteilen musste. Teil 1 und 2 findest Du hier. Unten auf dieser Seite findest nun den 3. Teil. Konkret geht es in dem 3. Teil um: Wirken aus einer Stabsstelle innerhalb der Organisation, speziell aus der internen Kommunikation Die erweiterte New Work Perspektive: Herausforderungen für den Umweltschutz bzw. unsere Gesellschaft als Ganzes Arbeit an der Kultur oder Struktur des Unternehmens – was verdient… weiterlesen

Digitale Erschöpfung, Produktivität und die Bedeutung von Pausen – ein Fazit

Markus Albers   Keine Kommentare

Warum Du Deine Welt der Kommunikationstechnologie pflegen solltest wie einen Garten Es ist jetzt etwa zwei Jahre her, dass ich mein Experiment gestartet habe, mich gegen die erstickende Umarmung der Arbeit und des Digitalen zu wehren. Ein guter Tag, einmal Maß zu nehmen. Welche Strategien funktionieren und welche nicht? Und was bedeutet das fürs große Ganze, also für Unternehmen, Organisationen, die Politik, die Gesellschaft? Für die Wege, die wir in die Zukunft der Arbeit gemeinsam gehen wollen? Was ist heute anders als vor 24 Monaten? Ich versuche inzwischen tatsächlich bewusst, damit aufzuhören, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun. Multitasking ist extrem verlockend, ich muss hart dagegen ansteuern. Also: Nicht die E-Mail checken, während ich telefoniere. Nicht aufs Handy gucken, während die… weiterlesen

X